Datum:                                 22.12.43                                                                                  

Feldpostnummer:                L35996

Einheit:                                13. Kompanie Fallschirmjäger-Regiment 3 (Granatwerfer)

Unterstellung:                     1. Fallschirmjäger-Division

Einsatzgebiet:                      Italien Ortona

                                            

Inhalt:

                                                                                                          Italien, den 19.12.43

Meine lieben Eltern und Geschwister!

 

Will da ich gestern den ersten Brief von zu Hause erhielt sofort antworten, habe ich mich gefreut als wir über Nacht hier an der Adria angekommen beim Gefechtstroß. Meinen herzlichen Dank liebe Mutter für den lieben Brief, dann hast du mich noch soviel geschrieben. Wir haben aus unseren alten Stellungen und Bunker raus gemußt über Nacht, das Regiment ist schon länger herausgezogen worden und hier an der Adriaküste an einem Brennpunkt wo der Tommy durchgebrochen war eingesetzt worden. Wir sind noch etwas auf dünner Linie in Stellung geblieben bis man uns über Nacht herausgezogen hat, habe dann noch verschiedenes erlebt wo ich euch später von erzählen werde. Jetzt sind wir hier an der blauen Adria, es stinkt ja hier ganz gewaltig. Waren kaum paar Stunden hier als uns die Jabos von oben die Bude voll rotzten, da sind wir aber aus den Zimmern gelaufen. War kaum auf der Treppe da krachts auch schon in unserem Zimmer mein Glück wars das ich raus war, zwei Kameraden hats erwischt die noch drinnen waren, der eine lag leicht durch Splitter der andere schwer verwundet glauben nicht das er durch kommt. Heute morgen hat er uns vom Lager hochgejagd ganz plötzlich hat er uns von oben einige Garben drauf gejagd. Ja von den Schlachtfliegern da hab ich jetzt ganz schwere Manschetten, die Hunde rotzen einem das Jack voll da weiß mans noch nicht. Wenn wir Flieger sehen ist gleich welcher Art dann kanns hier nur der Tommy sein dann muß die Klatte putzen. Bin im schreiben schon wieder paar mal weggescheucht worden, man kann nicht in ruhe schreiben. Ist ein toller Abschnitt hier am Meer der Tommy drückt stark, war dagegen im Sangrotal im Gebirge ruhiger außer etwas Artillerie. Hatten gehofft im Bunker „Waldesruh“ unser Weihnachten zu feiern und alles schön eingerichtet aber es hat nicht sollen sein. Gestern hat der Tommy mit einer unmenge Batterien getrommelt 5 Stunden lang so was hab ich bisher noch nicht erlebt. Diese Nacht geht’s in Stellung wir sind noch beim Gefechtstroß, der muß wohl weiter zurück. Hier gibt’s einen schönen Rot und Weißwein, haben ganze Fässer im Keller liegen! Haben gestern Nacht mit unserem Leutnant und Zugführer einen schönen Saufabend veranstaltet bei Wermut und Wein. Habe mich auch mal satt an Feigen und Mandeln gegessen, macht nichts wenn ich auch Weihnachten kein Päckchen habe. Hat mich sehr überrascht das Peter Kruchen gefallen ist, war schade um sein strebsames Leben. Um mich braucht ihr euch keine Sorge machen, werde schon den Kopf im Dreck hängen. Will nun schließen es heißt nämlich fertigmachen um in Stellung gehen. Seit herzlich gegrüßt von euer Heinz.

Besonderen Gruß an Mutter!